GNIW - Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft

Herstellungskosten

Die Herstellungskosten einer Immobilie umfassen alle Kosten, die für den Bau einer Immobilie anfallen. Zu den Herstellungskosten gehören damit:

  • Materialkosten für Werkstoffe, Geräte…
  • Lohnkosten für Planer, Handwerker, zusätzliche Dienstleistungen…
  • Gebühren für Beantragung der Baugenehmigung, Fahrtkosten…

Herstellungskosten sind für Vermieter abschreibungsfähig und daher steuerlich interessant. Mit der Vermietung erzielte Gewinne können so gegen die anteiligen Immobilienkosten aufgerechnet werden. Seit dem 01.01.2023 liegt die Abschreibungsdauer bei 33 Jahren, sodass jährlich 33 Prozent der Herstellungskosten geltend gemacht werden können.

Jetzt Beratung buchen

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit unserer unverbindlichen telefonischen Beratung.