Zwangsversteigerung verhindern und weiter wohnen bleiben - GNIW
Zwangsversteigerung abwenden bis zum Gerichtstermin

Zwangsversteigerung abwenden
bis zum Gerichtstermin

Mit dem Rückmietverkauf der GNIW Zwangsversteigerung verhindern, Zuhause sichern und dauerhaft selbstbestimmt & schuldenfrei leben

immobilien teilverkauf lohnt sich

Immobilienverkauf statt Zwangsversteigerung

Mit einer Zwangsversteigerung verlieren Sie nicht nur Ihr Zuhause - sondern im Durchschnitt auch 20 - 40 Prozent seines Werts. Ein Verkauf aus freien Stücken ist immer günstiger als die Zwangsversteigerung, auch wenn es vielen Eigenheimbesitzern aus nachvollziehbaren Gründen schwerfällt. Aber: Ein Immobilienverkauf muss nicht immer einen Verlust Ihres Zuhauses bedeuten. Mit dem Rückmietverkauf werden Sie vom Eigentümer zum Mieter mit Mietrecht auf Lebenszeit. Dafür erhalten Sie 100 % des Marktwerts der bewohnten Immobilie und begleichen Ihre Schulden - ganz ohne, dass eine Zwangsversteigerung Ihr Leben auf den Kopf stellt.

Zwangsversteigerung abwenden zu jedem Zeitpunkt

Jedes Jahr finden in Deutschland 3000 Zwangsversteigerungen statt. Was viele Betroffene nicht wissen: Die meisten Zwangsversteigerungen können verhindert werden - und zwar buchstäblich bis zur letzten Sekunde.

  1. Zustellung des Vollstreckungstitels

    Was heißt das?

    Der Gläubiger hat gerichtlich oder notariell einen Vollstreckungstitel erwirkt. Die Voraussetzung für das Vollstreckungsverfahren ist damit gegeben. Die Zwangsvollstreckung wurde aber noch nicht eingeleitet.

    Was können Sie tun?

    Sobald Sie den Titel erhalten haben, können sie innerhalb von 2 Wochen Einspruch einlegen und Ihre Sanierungsfähigkeit nachweisen. Dazu müssen Sie glaubhaft machen, wie Sie die Schuld innerhalb von maximal 6 Monaten begleichen - zum Beispiel durch einen Immobilienverkauf.

  2. Nachweis der Sanierungsfähigkeit nach Einspruch

    Was heißt das?

    Zwangsversteigerungen sind rechtlich das letzte Mittel. Wenn Sie nachweisen können, dass Sie die Außenstände innerhalb von 6 Monaten begleichen, kann das Gericht die Vollstreckung aussetzen.

    Was kann ich tun?

    Sie haben bisher alles richtig gemacht. Überlegen Sie nun, wie Sie die Außenstände begleichen können - auch ein eigenständiger Verkauf ist besser als eine Zwangsversteigerung!

  3. Die Versteigerungsakte wurde zugestellt.

    Was heißt das?

    Das Gericht lässt den Verkehrswert der Immobilie durch einen Sachverständigen bestimmen. Die Versteigerungsakte enthält die Bewertung und einen Grundbuchauszug.

    Was können Sie tun?

    Für einen Einspruch ist es zu spät, ein Immobilienverkauf oder einige Einigung mit dem Gläubiger sind aber weiterhin möglich.

  4. Der Verhandlungstermin wurde bekannt gegeben.

    Was heißt das?

    Wenn der Vollstreckungstermin öffentlich bekannt gemacht wird, besteht keine Möglichkeit zum Einspruch mehr.

    Was können Sie tun?

    Durch eine Begleichung der Schuld und der bis dahin entstandenen Kosten beenden Sie die Zwangsversteigerung bis zum Gerichtstermin.

Zuhause sichern mit Rückmietverkauf

  1. Immobilie verkaufen

    Einfach in 2 Minuten unverbindliches Angebot einholen, Vertrag unterschreiben und Kaufpreis erhalten – wir kümmern uns um den Rest.

    1
  2. Verkehrswert erhalten

    Sie erhalten einen fairen Preis auf Basis einer Bewertung, die anhand objektiver Kriterien gebildet wird.

    2
  3. Mietrecht sichern

    Ihren Mietvertrag behalten Sie, solange Sie möchten. Sie sind unkündbar, während sie selbst jederzeit kündigen können.

    3
  4. Freiheit genießen

    Begleichen Sie Außenstände und nutzen Sie die Überschüsse, um sich Ihre größten Wünsche zu erfüllen!

    4
  5. Diskret abwickeln

    Keine Besichtigungen, kein Umzug, kein Tratsch in der Nachbarschaft: Der Rückmietverkauf läuft geräuschlos ab.

    5
  6. Stressfrei leben

    Kommen Sie in Ruhe wieder auf die Beine. Wir übernehmen die gesamte Abwicklung - bis der gesamte Kaufpreis auf Ihrem Konto ist.

    6

Verkauf, Teilverkauf oder Rückmietverkauf?

Rückmietverkauf
mit GNIW
Verkauf mit Makler
Teilverkauf
Kaufpreis
100 % des VerkehrswertsMarktpreis abzgl. MaklergebührBis zu 50 % des ermittelten Verkehrswerts
Laufende Kosten
Ortsübliche Miete für das eigene ZuhauseMietkosten für neue WohnungNutzungsgebühr (zwischen 3-5 Prozent der Auszahlung) + Instandhaltungskosten
Dauer bis zur Auszahlung
SOFORT nach Kaufpreisfälligkeit3-6 MonateSofort nach der Unterzeichnung
Aufwand
Gering: Angebot einholen, Vertrag unterzeichnen, Auszahlung erhaltenHoch: Immobilie bewerten lassen, vorbereiten, Makler findenMittel: Angebote vergleichen, optimale Auszahlung ermitteln
Wohnsituation
Lebenslanges & unkündbares MietrechtUmzug notwendigNießbrauchrecht
Fazit
Sie erhalten 100 % des Kaufpreises, lebenslanges Mietrecht und zahlen dafür eine ortsübliche Miete. Die Instandhaltung trägt künftig die GNIW.Der Verkauf mit Makler ist zeitintensiv. Ohne konkrete Kaufinteressenten lässt sich das Gericht eventuell nicht von Ihrer Sanierungsfähigkeit überzeugen.Sie erhalten eine flexible Geldsumme in Relation zum Immobilienwert und bleiben wohnen. Allerdings müssen Sie nicht nur für die Instandhaltung aufkommen, sondern zukünftig auch eine Nutzungsgebühr zahlen. Zudem besteht die Gefahr, dass der Erlös nicht ausreichend ist.

Frühzeitig handeln & Immobilienwert sichern

Zögern kostet Sie bei einer Zwangsversteigerung bares Geld, denn neben den Notarkosten müssen Sie auch für Gericht und Anwalt aufkommen. Gerichtskosten und Anwaltsgebühren. Sobald Sie einen Vollstreckungstitel erhalten, spart schnelles Handeln Ihnen bares Geld. Legen Sie innerhalb von 2 Wochen Einspruch ein, um vor Gericht Ihre Sanierungsfähigkeit nachzuweisen und das Vollstreckungsverfahren von vornherein abzuwenden. Als Nachweis gilt zum Beispiel ein konkretes Kaufangebot für die Immobilie. Aber auch im weiteren Verlauf ist es nicht zu spät, um die Zwangsversteigerung zu verhindern: Holen Sie heute ein unverbindliches Angebot ein und sichern Sie Ihr Zuhause!

Zwangsversteigerung abwenden in 3 Schritten

  1. 1

    Angebot einholen & Bewertung erhalten

    Füllen Sie innerhalb von 2 Minuten den Fragebogen aus und nennen Sie uns die wichtigsten Daten zu Ihrer Immobilie. Auf Basis Ihrer Angaben machen wir Ihnen Kaufangebot, verbunden mit einem Vertrag für ein lebenslanges Mietverhältnis. Vor der Vertragsunterzeichnung lernen wir uns persönlich kennen.

  2. 2

    Vertrag abschließen

    Der Verkaufsprozess wird von einem Notar begleitet, der für Sie kostenfrei ist. Nach Abschluss des Kaufs erhalten Sie sofort den vollen Kaufpreis ausgezahlt.

  3. 3

    Zwangsversteigerung abwenden

    Nach der Auszahlung nutzen Sie den Betrag, um die Außenstände bei ihrem Gläubiger zu begleichen und das Verfahren zur Zwangsversteigerung zu beenden. Sie bleiben in Ihrem Zuhause wohnen, solange Sie wollen.

Ihr Start in ein schuldenfreies Leben

Einfach umziehen, wenn das Haus zu groß wird? Wer sein Haus verkauft, tauscht oft Freiheit gegen Sicherheit. Der Rückmietverkauf der GNIW gibt Ihnen die Sicherheit eines Eigentümers und die Flexibilität eines Mieters. Sie wohnen weiter im geliebten Zuhause, zahlen eine ortsübliche Miete, müssen sich im Gegenzug nie wieder um Sanierungen kümmern und können jederzeit ausziehen.

Ihr Start in ein schuldenfreies Leben
GNIW Für Sicherheit & Selbstbestimmung in allen Lebenslagen

GNIW: Für Sicherheit & Selbstbestimmung in allen Lebenslagen

Finanzielle Notlagen, große Wünsche oder das Bedürfnis nach einer altersgerechten Wohnung - es gibt viele Gründe für den Verkauf einer Immobilie. Aber die wenigsten Menschen wollen Ihr Zuhause und die damit verbundene Sicherheit aufgeben. An diese Menschen richtet sich die GNIW. Wir zahlen den vollen Marktwert der Immobilie und gewähren gleichzeitig lebenslanges Mietrecht. Als Verkäufer profitieren Sie so von dauerhafter Wohnsicherheit und zusätzlicher finanzieller Freiheit.

Häufig gestellte Fragen & Antworten

Jetzt unverbindlichen Kontakt aufnehmen

Ich möchte ein kostenloses Angebot erhalten

Ich möchte kostenloses Informationsmaterial erhalten

Kontakt

Kurfürstendamm 194
10707 Berlin, Deutschland
Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg
(Berlin) HRB 204793 B

Telefon:+49 (0) 30/403-6579-10
E-mail: info@gniw.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.